Wichtige News:

Wolgazander fangen - Forschungsprojekt unterstützen!

Von Dr. Matthias Emmrich, Anglerverband Niedersachsen

 

Auszug aus dem Aufruf des AV Niedersachsen: 

Der Anglerverband Niedersachsen benötigt Wolgazander und Zander aus dem Mittellandkanal für wissenschaftliche Untersuchungen.
Im Jahr 2010 sind erstmals Wolgazander im Mittellandkanal bei Braunschweig gefangen worden. Wie die Fremdfischart zu uns nach Niedersachsen gekommen ist, ist nach wie vor unklar. Eines ist aber
sicher: Der Wolgazander fühlt sich im Mittellandkanal offenbar sehr wohl. Er vermehrt sich eigenständig und wächst auf Größen bis fast 60 cm heran. Damit wird er offensichtlich größer als in vielen Gewässern seines ursprünglichen Verbreitungsgebietes (Donau bis Wien, Wolga und Uraleinzugsgebiet), wo 50er Wolgazettis bereits als kapital gelten.
Mittlerweile sind dem Anglerverband Niedersachsen Wolgazanderfänge aus ganz Niedersachsen bekannt. So werden die nicht heimischen Raubfische regelmäßig im gesamten niedersächsischen Mittellandkanal sowie im Elbe-Seitenkanal und sporadisch auch in Elbe und Weser gefangen. Auch in NRW wurden bereits Fänge aus dem Dortmund-Ems-Kanal gemeldet.
Zur Biologie des Wolgazander ist außerhalb seines natürlichen Verbreitungsgebietes fast nichts bekannt:

  • wie groß wird der Wolgazander maximal? Wolgazander
  • wie schnell wächst der Wolgazander?
  • was frisst der Wolgazander?
  • steht der Wolgazander in Konkurrenz zum heimischen Zander und Flussbarsch?

[Bildquelle: Wolgazander fangen - Forschungsprojekt unterstützen! Von Dr. Matthias Emmrich, Anglerverband Niedersachsen]

 

KLICK HIER ZUM ORIGINAL-DOKUMENT mit allen Vorgaben und Rahmenbedingungen

Wetter der Region

Heute
9°C
Luftdruck: 1017 hPa
Niederschlag: 9 mm
Windrichtung: SW
Geschwindigkeit: 13 km/h
Morgen
14°C
31.10.2020
17°C
© Deutscher Wetterdienst

Die nächsten Termine

07 Nov 2020;
08:00 Uhr
2. Arbeitsdienst 2020

Textsuche auf unseren Seiten

Benutzer Login

Willkommen beim FV Peine-Ilsede u.U. e.V.

Registrieren