Wehnsen

Der Wehnser Kiessee ist nicht nur ein beliebter Badesee sondern auch ein echter "Allrounder" unter den Angelseen. Hier wird auf ca. 5,8 ha neben der Regenbogenforelle auch Karpfen, Zander, Aal und Hecht gefangen.

Wehnsen 1

Wehnsen 2

Impressionen

Die Aufnahme vom Gewässer Wehnsen sollen Euch einen Eindruck von diesem Angelrevier vermitteln...

Anfahrt

Aus Richtung Edemissen im Wehnserhorst rechts Richtung Plockhorst abbiegen und nach etwa 300m rechts in die Straße "Zum Wehnser See" abbiegen. Diese führt direkt zum Gewässer.

 

 

Karte Wehnsen
Wo darf geangelt werden ?

Die Ecke im Nordosten ist Schongebiet und darf nicht beangelt werden (siehe rote Markierung in Grafik).

 

 

Quelle: Auszug aus Topografischen Karten und/oder Geobasisdaten © http://www.lgn.de/

 

 

 Wann darf geangelt werden ?

  • In der Badesaison, d.h. vom 01.06. bis einschl. 31.08. jeden Jahres ist in der Zeit von 12:00 bis 19:00 Uhr das Angeln grundsätzlich nicht gestattet.
  • Lediglich bei Lufttemperaturen unter 20°C darf auch in diesen Zeiten geangelt werden, ohne Badegäste und andere Benutzer des Erholungsgebietes dadurch zu gefährden, zu behindern oder zu belästigen.
  • Der Badebetrieb behält Vorrang.
  • Es sind die Schonzeiten des Vereins zu beachten

 Wer darf hier angeln ?

  • Dieses Gewässer steht allen aktiven Mitgliedern zur Verfügung
  • Die Ausgabe von Gastkarten ist leider nicht möglich.

 Wie darf hier geangelt werden ?

  • Es können drei Handangeln mit ansonsten beliebiger Köderwahl eingesetzt werden
  • Edelfische dürfen nicht als Köderfische verwendet werden

 Mindestmaße

Mindermaßige Fische sind schonendst unmittelbar zurückzusetzen. In Wehnsen gelten die üblichen Mindestmaße der Vereinsgewässer.

Fangmengen

Es gelten die üblichen Fangmengen der Vereinsgewässer.

Sonstige Bestimmungen

Senken sind in der Größe 1 x 1m erlaubt